29.07.17 Transport 40

Transport 40

Den 40. Hilfstransport für Rumänien verladen.

Am Samstag den 29.07. konnte der 40. Hilfstransport, seit der Gründung von Rumänien Sunshine e.V. im Dezember 2005, ab dem Lager der Schule in Pesch, verladen werden. Die Lieferung geht an die Krankenhäuser der Stadt Tergoviste und Moreni und beinhaltet neben den bereits obligatorischen Kranken- und Pflegebetten, Rollstühlen, Rollatoren und Toilettenstühlen, diverse Personenlifte, Elektrorollstühle sowie eine erhebliche Menge Krankenhaus Mobiliar, Spielsachen und Medikamente. Besonderheit ist eine fahrbare Patientenliege. Die deutschen Standardbetten sind zu breit für die im Krankenhaus vorhandenen Türen, sodass die Patienten nicht mit dem Bett verschoben werden können, sondern auf diese Patientenliege umgebettet und transportiert werden. Zusätzlich werden mehrere Paletten Desinfektions- und Handwaschlotion verladen, ebenso größere Menge Babywindeln.

Die Vorstände von Rumänien-Sunshine e.V. Stefan und Winfried Dederichs schätzen sich glücklich dass sie in den 11 Jahren ca. 3.500 qbm an Hilfsgut verschicken konnten.

Es sei vermessen, zu sagen das der kleine Verein die 40 Transport mit einem Transportkostenumfang von ca. 100.000.- € alleine finanziert hätte. Neben der Volksbank EU die 2 Transporte übernahm, wurde Rumänien-Sunshine mehrmals von der „Hilfsgruppe EIFEL“ unterstützt.

Der Verein ist zwischenzeitlich zu einem kleinen logistischen Unternehmen herangewachsen. Die Hilfsgüter müssen in den Krankenhäusern, Sanitätshäusern und privaten Haushalten, teils bis Mönchengladbach abgeholt, überprüft und repariert werden. Ein immenser Zeitaufwand, der meist durch Winfried Dederichs und freiwillige Helfer durchgeführt wird. Nicht zu vergessen die freiwillige Hilfe die dem Verein durch Asylbewerber, zu Gute kommt.

Die 40. Lieferung möchte Rumänien-Sunshine zum Anlass nehmen um sich bei allen Sponsoren, Gönnern, Helfern und Mitgliedern bedanken, ohne deren Hilfe, diese Hilfe nicht möglich ist. Wir wissen, auch wenn wir nicht überall helfen können, so können wir aber dank Ihrer Hilfe den Menschen den Aufenthalt, das Leiden und das Leben etwas angenehmer gestalten.


So können Sie helfen!

Verladung in Pesch 29.04.2017

Abladung in Adanca 02.08.2017