Hilfe für den Rettungsdienst in Gura Ocnitei

Rettungsdienst

Bereits 2007 konnte Rumänien-Sunshine e.V. ein Feuerwehrfahrzeug für die Gemeinde Gura Ocnitei, zu der auch Adanca gehört, überführen. Jetzt konnte Rumänien-Sunshine einen komplett ausgestatteten Krankentransportwagen KTW überstellen. Das Fahrzeug ist das erste Rettungsfahrzeug in der Gemeinde Gura Ocnitei und unterstützt den allgemeinen Regelrettungsdienst des Kreises Dimbovita. Hiermit kamen wir dem Wunsch des damaligen örtlichen Bürgermeisters Liviu Stanciu nach. Jetzt sind die Menschen nicht mehr auf die Hilfe, aus der ca. 20 km entfernten Stadt Tergoviste angewiesen und den Kranken, Verletzten und alten Menschen kann wesentlich schneller geholfen werden.

Das ausgesonderte Fahrzeug wurde dem Verein geschenkt. Dank der großzügigen und kostenlosen Hilfe der Karosserieklinik Markus Breiden aus Bouderath konnte das Fahrzeug geschweißt, gespachtelt, geschliffen sowie lackiert werden und erstrahlte somit in neuem Glanz.
Die optische Gestaltung und die Beschriftung übernahm, ebenfalls kostenlos, das Beschriftungsstudio Kallenbach aus Euskirchen.
Da es zunächst Probleme mit der Eingliederung des Fahrzeugs in den Regelrettungsdienst gab, so konnte der Krankenwaren nicht kurzfristig angemeldet werden. Aus dem Grund machte der Bürgermeister aus der Not eine Tugend und meldete, da er berechtigt ist Pferdegespanne und Zweiräder eigenständig anzumelden, den Krankenwagen kurzer Hand vorübergehend als Pferdegespann an.
Sehen Sie hierzu die Bilder im Anhang.


So können Sie helfen!

Rettungsdienst Galerie